Auf den, unter dem Menüpunkt „Bau“ erwähnten, aufgebauten Beckenkörper wird zunächst ein Untervlies angebracht. Es werden Folienwinkel montiert, auf welche im Anschluss daran die Poolfolie im Heißluftverfahren mit ca. 650° Celsius angeschweißt wird. Diese wird an den Kanten und Ecken überlappend verschweißt. Die Schweißnähte werden nach einer gründlichen Sichtprüfung auf Dichtheit mit einer Nahtversiegelung veredelt. Dies garantiert nicht nur eine schöne Optik, sondern auch eine zusätzliche Stabilität der verschweißten Folien. In derselben Weise werden eventuell vorhandene Treppen verkleidet, wobei hierbei die Aufstiegsflächen in Antislip-Ausführung (rutschgehemmt) ausgearbeitet werden. 

Wir verwenden ausschließlich hochwertige Folien von Alkorplan oder Delifol. Die von uns verwendeten Folien sind antibakteriell beschichtet, bieten aufgrund Ihrer Stärke von insgesamt 1,5mm und einem in der Mitte eingearbeiteten Netz eine höchstmögliche Stabilität und Lebensdauer und sind zudem in vielen verschiedenen Farbausführungen erhältlich. Erfahrungsgemäß werden jedoch am häufigsten die Farben Weiß, Sand oder Blau eingesetzt. Die weiße Folienfarbe verleiht Ihrem Becken eine „eisblaue“, die Folie in Sand eine „türkisgrüne“, karibikstrandähnliche Wasserfarbe. Aber nichts desto trotz sind selbstverständlich auch viele andere Farben möglich. Ebenso sind Mustereinlagen oder Einleger nach Kundenwunsch möglich (wie z.B. ein Familienwappen, etc.). Für nähere Informationen oder für spezielle Anfragen stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.